RSS Feed

Weinkekse, mal eine schmackhafte Alternative!

12. November 2013 by admin

Bald kommt wieder die Adventszeit. Das große Backen von Weihnachtsplätzchen geht wieder los. Als Alternative zu den klassischen Rezepten von Oma stellen diese Weinkekse eine kreative Variante dar. Zum Naschen für Zwischendurch oder zum Genießen mit einem Glas Wein am Abend sind sie hervorragend geeignet. Außerdem handelt es sich nicht um ein kompliziertes Rezept, sondern auch jedem Anfänger können diese leichten, aber schmackhaften Kekse problemlos gelingen. Als Arbeitszeit sollte man ungefähr 30 min in der Küche einplanen.

Zutaten:

  • 300 g – Mehl, glatt
  • 300 g – Butter
  • 1 Packung Backpulver
  • 6 EL – Wein, trockener Weißwein
  • 1 EL – Zucker
  • Puderzucker zum Wälzen
  • Marmelade zum Füllen
     

Zubereitung:

Mehl mit Backpulver versieben. Danach mit Butter, Zucker und Wein alles rasch zu einen Teig verkneten, der dann 30 Minuten im Kühlschrank rasten muss.

Im Anschluss den Teig ausrollen, runde Teigstücke ausstechen und einen Tupf Marmelade draufgeben. Die runden Dinge zusammen klappen und die Enden fest aneinanderdrücken.

Die Kekse bei 180° ca. 12 Minuten im Ofen backen lassen.

Wenn die fertigen Weinkekse noch warm sind können diese in Staubzucker gewälzt werden.

Guten Appetit!

Passend zu diesem Gebäck, wäre natürlich auch eine eher trockener Weißwein. Dabei muss es sich nicht unbedingt um den selben wein handeln, der auch im Teig verarbeitet wurde, falls ihnen das zu teuer erscheint.

Den richtigen Wein können Sie beispielsweise Online bestellen.


1 Kommentar »

  1. Aldrene sagt:

    Hab mal welche mit Ke4se, Schinken und plzein gemacht, war so ein Dr.Oetker Rezept. So zum Salat ist es eine tolle Idee, bin ich noch nicht drauf gekommen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>